Ich beobachte die AWP-Grenzen (AWPG) auf dem Classic-Server seit der Saison 44.
Seit dem haben sich die AWPGs fast verdoppelt:
Stärke Saison44 Saison89 Saison171
7 1233 1415 2206
8 1740 2013 3107
9 2424 2708 4205
11 4150 4328 6524


In den ersten Jahren waren die AWPG noch relativ konstant, begannen dann aber immer mehr anzusteigen.
Ich kenne nicht die Formel/Berechnung, die hinter dem AWPG steckt. Ich habe mir das aber immer so erklärt, dass es wohl mit der Zunahme der Managerzahl zusammenhängen müsste.
In der Saison 89 hatten wir den Höhepunkt mit fast 215.000 Managern erreicht und von da an gingen die Managerzahlen immer weiter runter (aktuell 44k).
Die AWPG wurden aber nicht weniger sondern stiegen rasant an...sehr rasant.

So und hier ist die Idee:
Angenommen ihr würdet die AWPG-Formel so überarbeiten, dass die Grenzen wieder fallen.
Dann würden die Spieler viel schneller die Aufwertung schaffen, viel schneller höhere Löhne verlangen und es würde mehr Geld aus dem Spiel herausfließen.

Die Teams würden natürlich höhere Stärken bekommen und mehr Zuschauereinnahmen haben, aber ab einem bestimmten Punkt würden sie dann schon mehr Verlust machen als einnehmen.

Ein Beispiel:
Aktuell braucht ein Spieler 4205 AWP um ein 9er zu werden - früher wäre man damit ein 11er gewesen. So ein 11er verdient pro Saison 2Mio€ mehr Gehalt als ein 9er. Wenn das Ganze Team 11er ist, dann sind wir schnell bei 22Mio € mehr Kosten